M Magg Handleser

 

 

Zum Handlesen kam ich auf Umwegen. Schon als Jugendlicher und Student interessierten mich die verschiedensten Weltanschauungen und Wege der Selbsterkenntnis. Dies und ein Interesse an Kindern und Bildung bewogen mich schließlich Waldorflehrer zu werden. Da ich in meinen Klassen zahlreiche Linkshänder vorfand und mir niemand über diese Thematik so richtig Auskunft geben konnte, begann ich die Hände genauer zu "erforschen". Die markanten Unterschiede der Formen, Merkmale und Linien fand ich spannend.

Als ich alleine damit nicht mehr weiterkam, suchte ich nach Lehrmeisterinnen vom Fach. Die waren Ende der 1980er Jahre noch rar. Schließlich fand ich sie in Rita Issberner-Haldane und Gertrud Hürlimann, bei denen ich die ersten Grundlagen im Handlesen lernte.

Gegenüber der Astrologie war ich damals noch skeptisch, denn ich empfand ihre Deutung als zu mechanistisch und mit zu viel Rechnerei verbunden. Später stellte ich jedoch fest, dass man mit ihr die Landschaft in der Hand besser verstehen kann. Um das astrologische Handwerkszeug wirklich zu beherrschen, absolvierte ich eine Ausbildung an einer Astrologieschule des Deutschen Astrologen-Verbandes.

Im Handlesen half mir neben den Seminaren bei den verschiedensten Handleserinnen und Handlesern die ältere deutsche, englische und indische Handlese-Literatur weiter. Die traditionelle Chiromantie in Verbindung mit der Renaissance-Astrologie faszinierte mich dabei besonders. Mit den neuen Methoden der Handanalyse bin ich vertraut und zur Zeit beschäftigt ich mich mit der "Psychodiagnostic Chirology". 

Meine Arbeitsweise im Handlesen ist eine Synthese aus den verschiedenen Traditionen, Studien und der eigenen, inzwischen mehr als 30-jährigen Erfahrung.

Für meine astrologische Ausrichtung waren unter anderem die Schriften von Jean-Baptiste Morin und Wolfgang Döbereiner wegweisend. In jüngster Zeit verbinde ich gelegentlich auch die Fixsternastrologie nach Bernadette Brady mit meiner Arbeit.

 

Certifikat_certificate

Vita:

  • geboren in Stuttgart
  • Dipl. Ing. (FH) Physikalische Technik
  • Grundstudium der Malerei und Graphik
  • Studium an der Freien Hochschule, Seminar für Waldorfpädagogik in Stuttgart
  • von 1979 - 2017 Klassenlehrer an einer Waldorfschule
  • seit 1995 geprüfter Astrologe DAV mit Beratungspraxis
  • Handlese-, Astro-Chirologie- und Palmistry-Seminare bei R. Issberner-Haldane (D), G. I. Hürlimann (CH), V. Aditya (IND), Grund- und Masterkurs in Handanalysis bei R. Unger (USA)
  • Gastdozent für Handlese-Seminare am Astrologie-Zentrum Berlin 
    und an der Münchner Astrologie- und Tarotschule von Hajo Banzhaf
  • 2002 Buch: "Hand und Horoskop", Chiron Verlag, Tübingen
  • ab 2006 Beirat und Streitschlichter des Deutschen Astrologen-Verbandes
  • 2008 Barack Obama - Handanalyse in der "Bild am Sonntag"
  • 2016 ZDF-Sendung "Die Macht der Sterne", Beitrag zum Geburtshoroskop, siehe ZDF-Mediathek
  • 2018 Gastdozent an der Chengdu Waldorf School, Training Center (VRC)

 

TV-Beitrag und Interviews:

ZDF-Sendung "Die Macht der Sterne" in der ZDF-Mediathek mit einem Beitrag über das Geburtshoroskop.

Handlesen: Hände sprechen Bände. Ein Interview mit dem Deutschen Astrologen-Verband zu den Deutungs-Grundlagen und der Person.

Interview mit dem Deutschen Tarot-Verband

 

 Handlesen habe ich gelernt bei:

  • Rita Issberner-Haldane Chirologie und medizinische Hand- und Nageldiagnostik
  • Gertrud I. Hürlimann (CH) Astro-Chirologie
  • Louise Kirsebom / Johan Hjelmborg (DK) Astro-Chirologie
  • Jürgen Steller (D) Zigeuner-Handlesen
  • Richard Unger (USA) Grundlagen- und Masterkurs in Handanalysis
  • Vinday Aditya (IND) Vedic Palmistry.